Meerschweinforum

Kleines Forum über Meerschweinchen
 
StartseiteFAQLeitfadenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau

Nach unten 
AutorNachricht
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Mo Okt 24, 2011 7:51 am

Hallöli,

ich bin derzeit am Grübeln ob und wie ich neu bauen könnte.

Zunächst - ich liebe meinen Eigenbau und will ihn ungerne verschrotten, nur wer kauft einem einen Bau in den Maßen ab? Der geht in kein Auto rein, da muss schon einer mit Sprinter ankommen und ihn dann auch noch rausgeschleppt kriegen. Einfach zerlegen ist auch nicht sonst muss komplett neu PVC rein. Naja mal sehen.

Jedenfalls hab ich den Bau von Silvi gesehen und finde ihn einfach nur klasse! Hab mich total reinverguckt und überlege seither auch einen Bau zu machen, der auf einer Fläche eine gute Rennstrecke bietet, genug Platz für alle, Stauraum unterm Bau und obendrein trotzdem Zugang zum Balkon.

Aktuell haben sie ja schon 320 cm an Rennfläche ABER eben nach 180 cm unterbrochen weil da der Eigenbau aufhört. Dann muss man über eine Rampe in den Anbau rüber. Sprich ohne Rampe rennen ist nicht.

Ich hab jetzt gestern mal ein wenig umeinandergeplant, Pläne liegen natürlich daheim auf dem Rechner aber ich kam zu folgenden Maßen in etwa:



Hintere Kantenlänge 380 cm, vordere Kantenlänge wären dann 300 cm. Volle Tiefe 100 cm, teilweise Teife ca. 60 cm
Ergibt also 300*100 = 3 qm
80*60 = 0,48 qm

Dann soll es noch eine Etage geben nach oben weg mit 200*60 = 1,2 qm

Tja und dann wirds kompliziert. Unterhalb der Rampe die von links nach rechts oben führt auf die Etage, soll ein Loch sein mit einer Rampe die auch noch nach unten führt.



Ganz leihenhaft jetzt und 0 maßstabsgetreu, alles Andere hab ich daheim. Jedenfalls soll so unten auch nochmal eine Etage entstehen mit ca. 160*100 = 1,6 qm

Von dieser unteren Etage aus könnte es dann nahezu waagerecht rausgehen auf den Balkon - zumindest im Sommer, im Winter wäre da natürlich auch dicht.

Somit kämen wir auf 3+0,48+1,2+1,6 qm = 6,28 qm und damit 0,78 qm pro Nase.


PROBLEM:
1.) Peter ist damit noch 0 einig, weil das Ganze ja dann so hoch stehen müsste, dass die Heubox drunter passt. Das hieße, der Bau müsste in jedem Fall ca. 90 cm wenn nicht eher 100 cm vom Boden weg anfangen. Ok klar die Tiefetage nicht, die wäre schon weiter unten aber eben die Hauptfläche müsste in der Höhe stattfinden. Wenn da dann noch die Etage rein kommt wird das natürlich schon ein gutes Geschoss. Ich hätte dann aber geplant hinten an der Etage in die Rückwand noch Glas mit einzusetzen und das in Teilen auch beim unteren Bereich, einfach damit überhaupt ausreichend Licht in den Bau kommt. Es muss ja nicht alles voll mit Glas sein, so dass sie sich überall beobachtet vorkommen von hinten und in der prallen Sonne liegen (sofern sie denn mal scheint) aber zumindest abschnittsweise ein wenig Licht sollte schon reinkommen.

2.) Das Ganze wird auch gut teuer werden. Es ist ja zum Einen viel Holz, zum Anderen käme auch viel Glas zum Einsatz (Teile der Rückwand, Teile der linken Seite, große Teile der Fronten) - ok die Holzwände wären vorne nicht wirklich hoch, meine brauchen ja keine wirkliche Begrenzung aber dennoch. Ich würde dann eigentlich auch gerne Epoxidharz für den Boden verwenden. Bei den Seitenteilen wäre ich am Überlegen ob ich es da auch verwenden sollte. Sie pieseln ja doch gerne auch an die Wand aber ich denke da würde ich mich mit Sabberlack noch begnügen und nur unten in einem gewissen Bereich mit Epoxidharz noch zusätzlich versiegeln. Beim Krankeneigenbau habe ich Epoxidharz benutzt und finde es wirklich gut :) nur braucht man natürlich ne ordentliche Menge von dem teuren Zeug, mal sehen vielleicht kommt am Ende doch wieder PVC oder Teichfolie.

3.) Ich muss es so luftig planen, dass auch die ganzen Häuschen und Weidenbrücken Platz finden, es soll nachher nicht zu verklemmt und eng aussehen. Sprich 40 cm nach oben zur Etage sind in jedem Fall Pflicht, unten Selbiges. Lieber wäre mir sogar noch etwas mehr aber dann wird es doch extrem hoch. Man bedenke ja, dass ich 1 m überm Boden beginnen würde, da dann sagen wir 50 cm Platz bis zur Etage, dann die Etage, dann wieder nen Rand. Der Bau wäre am Ende mind. so hoch wie ich.

4.) Ich habe noch Bedenken hinsichtlich der Erreichbarkeit - ich muss ja doch auch mal wen rausfangen und teilweise machen sie es einem nicht wirklich einfach. Nen Hocker ist kein Thema das habe ich aber ich muss dennoch gut rankommen können.


Fazit: Am Liebsten wäre mir weiterhin ein Bodengehege aber um das auf die Länge zu machen plus Etage müsste die Heubox weg. Dann würden zwar die 1,6 qm der zweiten Etage fehlen aber auf die könnte ich auch noch verzichten. Dennoch die Heubox bräuchte dann ja auch noch einen Platz und die in der Wohnung irgendwoanders unterzubringen ist ein Ding der Unmöglichkeit zumal sie ja beim Bau stehen muss für ständigen Heunachschub.
Selbst wenn ich jetzt sage ich stelle sie links vom Bau, und dann kommt das Bodengehege, dann würde es das Bodengehege auf 320 cm Länge reduzieren, wir hätten dann zwar ne Tiefe von 120 cm statt von 100 und somit
260* 120 = 3,12 qm
60*60 (schmaler Abschnitt wegen Schrank) = 0,36 qm

Dann wäre nur die Frage der Etage, die auch mit 200*60 = 1,2 qm

Dann wären wir bei 4,68 qm (0,58/Nase) gegenüber 6,28 qm (0,78/Nase).

Ok ich könnte im Zweifel dann auch sagen, dass man die Etagenplanung ändert. Sprich man hat unten eine Fläche, dann kommt erst rechts die Etage mit angegebener Größe und versetzt darüber links nochmal eine mit der Größe, dann hätte man von unten her gut Platz nach oben, rechts auf der Etage auch gut Platz nach oben und man käme trotzdem insgesamt nicht soo hoch. Dann kämen nochmal 1,2 qm dazu, dann hätten wir immerhin 5,88 qm (0,735/Nase).

Weiterer Gedankengang (sofern überhaupt noch einer mitkommt) wäre, unten die volle Fläche mit links der Heubox. Dann die Etage wie geplant und obendrauf dann aber nicht nur Etage mit 200*60 sondern auf volle Länge mit 320*60 und damit 1,92 qm. Wären dann 3,12+0,36+1,2+1,92=6,6 qm (0,82/Nase).

SCHWIERIG SCHWIERIG DAS GANZE!

Wenn dann würde ich überhaupt erst aufs Frühjahr bauen aber die Planungsphase, die Überlegungen, ... das dauert ja alles auch seine Zeit. Obendrein weiß ich noch überhaupt nicht wie machen *lach*. Das muss ja alles so genau abgemessen sein damit die Türe noch aufgeht, dass man an die Lichtschalter noch rankommt (sprich davor darf auch keine Etage sitzen und DAS wird eine Herausforderung), dass der Zugang nach außen stimmt, ... sehr schwierig.
Wahrscheinlich läuft es am Ende dann darauf raus, dass entweder alles so bleibt wie es ist oder aber die Grundfläche mit 3,12+0,36 kommen wird und dann eben nur 1 Etage mit 320*60 und damit mit 1,92 qm. Dann wären wir halt wieder nur bei 5,4 qm und damit bei 0,67/Nase aber immerhin besser als nix oder? Wobei ich mich an der Tiefe von 60 cm aktuell noch störe, mir ist das ein wenig zu schmal wenn ich an die Häuschen denke aber mal sehen.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Muggel
Ohrenkrauler
avatar

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 04.05.09
Alter : 50
Ort : Monheim am Rhein

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Mo Okt 24, 2011 9:54 am

Eek ich bin da am Ende nicht mehr so wirklich mitgekommen :D

Aber eins ist mir aufgefallen - wenn Du die Eigenbauhöhe auf 1m machen willst und die Tiefe des EB auch 1 m sein soll, dann hast Du ein riesen Problem mit dem ausmisten.

Mein EB ist 90 cm Tief und 90 cm hoch und wenn ich in die Ecken will, vorallem unter der Etage muß ich mich ganz schön strecken. Dann komme ich mit dem Handfeger auch bis hinten dran. Wenn ich den EB auswasche und auch die Rückwand abwischen will, muß ich schon fast in den EB krabbeln.

Nach oben Nach unten
http://www.silvias-meerschweinchen.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Mo Okt 24, 2011 11:30 am

Eben das Problem seh ich auch. Ich sehe aber hauptsächlich auch das Problem mit den Lichtschaltern die da an der Wand sind und die nicht abgedeckt sein dürfen durch ne Rückwand. Zu hoch darf ich also nicht und somit könnte die komplette Etage in Gefahr sein weswegen ich ja im zweiten Schritt dazu kam, die Heubox vielleicht doch nicht drunter zu packen sondern links neben den Bau, den Bau damit in der Länge um 60 cm verkürzen auf 320 cm und dafür eben doch wieder ein Bodengehege zu machen aber eben eins mit größerer Etage. Dann könnte ich auch etwas tiefer gehen als die 100 cm, könnte ja hinten die Ecke für die Türe aussparen und dann auch auf 130 cm Tiefe gehen.

Ach das wird noch viel messen, grübeln, überlegen und planen.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Muggel
Ohrenkrauler
avatar

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 04.05.09
Alter : 50
Ort : Monheim am Rhein

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Di Okt 25, 2011 6:59 am

Ich hab mal übelegt.....

Wenn Du den EB ganz nach rechts schiebst und Heubox nach links, dann kannst Du doch eine Etage rechts an der Wand hoch bauen. Dann hast Du eine große Fläche am Fenster lang und an der Wand die Etage. Dann nimmt das vllt auch nicht so viel Licht weg.

Ich weiß jetzt nicht wo die Lichtschalter sind, aber evtl. bleiben die dadurch schon frei?
Nach oben Nach unten
http://www.silvias-meerschweinchen.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Di Okt 25, 2011 9:03 am

Die sind leider rechts von der Balkontüre, versteckt hinter dem Vorhang. Nur auf welcher Höhe hab ich noch nicht gemessen (dürfte aber ca. auf 120 cm sein also schon mit Bau auf 100 cm Höhe ein Problem somit müsste es wohl ein Bodengehege bleiben) aber genau dort wollte ich auch die Etage hinmachen. Wenn ich sie auf die gesamte Länge machen würde dann würde ich als Rückwand Glas nehmen, ist zwar dann doof zu Putzen aber es käme Licht rein.

Das Einzige was ich sonst noch machen könnte wäre Wohnzimmer umstellen aber da gibt es auch 1 Problem.
Wenn ich den Wohnzimmerschrank an die gegenüberliegende Wand packe, also dorthin wo jetzt das Sideboard steht, dann führen von dort aus Kabel ins Büro. Wir hatten das früher mal und grad wegen den Kabeln habe ich mich ja für die andere Position des Schrankes entschieden. Die Kabel lassen sich auch nicht vermeiden weil es auf beiden Wänden keine entsprechenden Buchsen und nix gibt, wir müssen also unweigerlich ein Kabel über den Boden spannen und somit entweder ne Leiste auf den Boden kleben in welcher die Kabel verlaufen oder sie wieder einfach so drüberspannen wie es früher schon war und ich regelmäßig nen Anfall gekriegt habe.

Würde man es dennoch so machen dann käme das Sideboard dorthin wo jetzt der Eigenbau steht.

Dann hätten wir auf der Seite an der aktuell der Fernseher hängt eine Länge von 300 cm. Wirklich in die Tiefe könnte ich da dann allerdings nicht wirklich überall gehen. Der Durchgang ins Büro müsste ja frei bleiben, der ist nicht ganz sooo breit und davor steht ja noch das Sofa. Ok wenn man auf die Seite das kurze Sofa hinstellen würde müsste es gehen, dann wäre der Bau allerdings eigentlich fast komplett durchs Sofa verdeckt und das ist auch wieder irgendwie doof.

Sprich an der tiefsten Stelle könnte der Bau dann schon auch ca. 80 cm Tiefe haben, an der schmalsten Stelle aber dann nur ca. 50 cm eher 40 *kreisch*. Außerdem würde sich mir dann wieder die Frage der Heubox stellen. Würde ich den Bau als Bodengehege nehmen wäre es dann so, dass sie rechts stehen müsste und da hab ich nur ne mögliche Tiefe von 40 cm, die Box hat aber knapp über 60. Ergo geht nicht. Links wo sie jetzt steht könnte sie dann nicht bleiben weil ich ja genau da dann den Zugang zum Balkon herstellen müsste und das wäre dann selten dämlich. Wenn man den Bau aufbockt wäre es von den Maßen her nicht anders, nur dass die Box dann mittig stehen könnte. Problem wäre dann nur, dann würde das Sofa ja direkt davor stehen, sprich man könnte sie nicht rausziehen und öffnen, man könnte den Stauraum unterm Bau dann gar nicht richtig nutzen. Also auch murks.

Manmanmanmanman *umfall*
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Do Okt 27, 2011 11:02 am

Mittlerweile hatte ich sogar noch 1 Idee. Die wäre auch nicht wirklich übel.

Also festhalten und konzentrieren *lach*:

Stelle wird dieselbe sein wie sie aktuell ist, sprich vor dem Fenster.

Dann käme auf 110 cm Höhe die Hauptfläche, linksseitig kämen dann 2 nach unten versetzte Etagen.



So wenn das so klappen würde - mal angenommen:

Dann hätten wir eine Grundfläche von: 300*90 cm = 2,7 qm + 50*55 cm = 0,275 qm => knapp 3 qm und natürlich ne schöne Rennstrecke

Etage 1 wäre dann: 150*90 cm = 1,35 qm und hätte ja immerhin 150 cm und bei der Tiefe wäre das ja auch schon nicht schlecht.

Etage 2 wäre dann 150*130 cm = 1,95 qm also eigentlich wie mein jetziger Grundeigenbau

Insgesamt wären das dann grandiose: 6,28 qm und damit 0,78 qm pro Tier.

Von Etage 2 aus könnte man dann auch bequem raus auf den Balkon und nachdem rechts daneben quasi Luft ist wäre das der Raum den ich eben auch mit Türe oder Vorhang dicht machen würde und die Heubox drunterschieben könnte.

Dreh- und Angelpunkt sind natürlich weiterhin die Schalter die ich im Übrigen immernoch nicht gemessen habe *lach*. Zwischen den Etagen wäre somit knapp 50 cm Platz (paar cm der Bretter selbst abgezogen) also wäre das auch eine anständige Höhe, ich hab aktuell meine Etage in 30 cm Abstand und das wäre für sowas definitiv zu wenig. Ich muss ja die Etage 1 auch irgendwie geputzt kriegen. Allerdings hätte ich bei der auch den Vorteil, dass ich es so planen könnte, dass ich auch von links und von rechts rankomme und somit die Fläche an sich kein Problem wäre. Oder eben vorne die Begrenzung wegnehmen, Sack ran und dann mit ner Schaufel am Stiel alles rausholen. Putzen kann man in der Not so auch noch oder man nimmt für feineres Putzen eben das Glas der Rückwand raus. Glas müsste da ohnehin dann rein weil es sonst zu dunkel werden würde. Sprich Etage 1 und Etage 2 würden dann eine ca. 25 cm hohe Glasbegrenzung ringsrum kriegen bzw. an der Seite der Rampe (sprich nach rechts hin zur Heubox) würde die Begrenzung auf voller Höhe gezogen werden damit keiner rausstürzen kann.

So könnte ich mir das relativ gut vorstellen. Sie hätten viel Rennfläche, der Großteil wird sich dann wohl eh ganz oben aufhalten, Jenny und Hermi definitiv, Dori wohl auch meistens. Ich kenn ja so meine Pappenheimer aber sie könnten eben wenn sie wollten auch runter. Was dann der Rest mit Sicherheit tun wird. Raus auf den Balkon wäre es dann eben eine größere Strecke über 2 Etagen aber den Jungspunden ist das ohnehin egal und Hermi und Jenny wären dann ja schon glücklich wenn sie oben in der Sonne liegen könnten (Gefahr eines Hitzschlags besteht da eh nicht so lange wie wir da immer Sonne haben Eek ).

Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Do Okt 27, 2011 11:16 am

Hatte es grad mit Silvi, die beiden Etagen könnte man dann quasi als 1 Bau anfertigen mit Rollen drunter, so dass ich beim Ausmisten einfach den Teil vorziehen könnte. Dann die Etage 1 am besten so, dass man sie rausheben kann und dann wäre das Misten kein Problem mehr und auch das putzen so nicht.

Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   So Dez 04, 2011 12:18 am

Ich hatte heute nen Geistesblitz und hab den mal noch gezeichnet.

Ich denke das wäre bisher wohl noch die beste Lösung, so hätte ich die Rampe auf die Etage außerhalb vom Bau, der Balkonzugang wäre kein Problem, ich hätte keine Zwischenetagen bei denen es blöd zum Misten wäre und auch die Schweine die auf einer Ebene bleiben wie Hermi und Jenny hätten richtig viel Platz und könnten dennoch auch die Etagen wechseln wenn sie denn wollten.



Die Heubox wäre gut aufgeräumt, man käme gut dran, da bräuchte ich nicht mal groß was verblenden oder so, sie kriegt dann halt rundum Rollen dran und gut. Die Jetzigen gehen nur in 1 Richtung. Die Schweinis hätten so von oben her noch besser die Möglichkeit uns zu beobachten und wären ja auch mit uns auf "Augenhöhe", Hermi und Jenny würde ich eben oben lassen, da haben sie auch mal Sonne und man kommt besser an sie ran :)

Bei 75 cm zwischen den Etagen sollte ich auch zum Misten einigermaßen reinkommen - klaaaaaar super ist immer was Anderes aber machbar müsste das schon durchaus sein, kann ja auch ne Schaufel mit Stiel dran nehmen. Würde mir das aber vorher eh nochmal so richtig bildlich klar machen, sonst könnte die Etage eben nicht die gewünschten 90 cm tief sondern eben nur 80 oder 70 oder 60 aber weniger als 60 definitiv nicht und lieber viel viel mehr :)

Wenn es mit den Maßen ginge die oben stehen könnte ich 0,84 qm pro Nase schaffen das wäre natürlich der Supergau. Rennfläche in Masse, bei 380 cm könnte sich da keiner beschweren und dann im Sommer noch den Balkon dazu, das wäre ein Schlaraffenland.

Ich denke allerdings, dass ich vor dem Bau nächstes Jahr den Wutzenarchitekten anschreiben werde. Mit ihm würde ich gerne den Plan durchgehen, er kann mir sicherlich noch Tipps geben wie ich das alles dann wirklich gut stabil kriege, wo ich günstig an Material kommen kann, was ich noch beachten muss. Bisher kann ich nur Bodengehege, das klappt gut aber bei so ner großen und damit auch schweren Etage muss ja auch bedacht werden, kann sie sich nicht durchbiegt o.Ä. Ich muss noch einigermaßen an meine Lichtschalter kommen und an den Tüergriff etc. also da muss ich schon mal gucken.

Ggf. lass ich auch 20-30 cm weniger in der Länge, klar ginge wieder vom Platz weg aber dann hätte das Wohnzimmer mehr Platz und es wäre der direkte Abschluss von Eigenbau zur Mauer *grübel* - na sieht man dann. Erstmal schauen was Peter sagt.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Sa Jan 07, 2012 12:10 pm

Habe noch ein wenig umgeplant, noch ist ja nicht festgelegt wie es final aussehen soll.

Neue Vermessungen haben nochmal andere Maße ergeben aber die Maße sind dennoch nicht final.

Aktuell würde es wiefolgt aussehen:



Wie man an den Maßen erkennen kann wäre es wirklich genug Platz für die Menge Nasen :) - würde wohl alles insgesamt auf Rollen stellen, so dass ich in der Not auch mal den ganzen Bau vorziehen kann.

Einziges Problem bleibt die Balkontüre die ich eben auch öffnen können muss und die mittig hinter dem Ganzen liegt. Allerdings muss ich die nur 1 Mal im Jahr öffnen und 1 Mal im Jahr schließen, sprich wenn ich das Balkongehege öffne und wenn ich es wieder schließe und mal ganz ehrlich - zur Not steh ich für das Ereignis eben auch mit ner Leiter im Gehege oder kletter ein wenig.

Um es sich noch besser vorzustellen hab ich mal mit Sketchup bissl gebastelt:





Ganz links wäre weiterhin der Platz für die Heubox wobei ich mir aktuell sogar überlege ob ich nicht vielmehr ne Streubox draus mache aber das sehen wir noch. Die Box bleibt jedenfalls links. Rechts hab ich nun nicht mehr als Gehege geplant sondern ebenfalls als Stauraum. Man kommt zwar nicht wie abgebildet so gut ran weil auf der Hälfte der Fläche schon der Wohnzimmerschrank ist aber ich habe ca. 60 cm Breite zwischen Schrank und Bau um da noch ran zu kommen. Dort könnte ich sonst auch 1 Heuballen lagern oder eben 1-2 Streuballen.

Dieses Kästchen inmitten der beiden Glasscheiben unten wäre dann der Zugang zum Balkongehege welchen ich dann lediglich nach Bedarf öffnen würde.

Die Rampen erscheinen aktuell etwas steil aber sind im Endeffekt nicht steiler als die Rampe jetzt auch schon ist und mit ihr hat mein Dreibein Hermi auch keine Probleme, sprich ich würde sie auch wieder mit Gummifußmatten machen.

Die Wendeltreppenlösung habe ich gedanklich abgehakt. Sie wäre zwar optisch sicherlich klasse ABER wenn man das mit geringer Steigung und ordentlich breit macht nimmt es am Ende sowas von viel Platz weg, dass es auch nix mehr bringt. Dann lieber so.

Durch den Verkauf eines gewonnenen IPod Nanos hab ich nun schon 90 Euro für den Bau hier liegen, ist ja schonmal ne nette Anzahlung :)

Ich gehe von ca. 300-400 Euro Kosten aktuell aus *kreisch* aber realistisch gesehen: Glas, Epoxidharz, diese Mengen an Holz, die Rollen drunter und noch nen Helfer beim Bau damit nachher auch alles wirklich schick aussieht. Da muss ich mich ohnehin nochmal beim Wutzenarchitekten melden, das hatte ich aufgrund des Todes von Jenny vernachlässigt.



Peter meinte ja mal wieder - ja bauen wir dann nächstes Jahr. NÖ das wird dieses Jahr gebaut und wenn es nach mir ginge würde ich schon heute mit anfangen *lach* aber ne ich sehe es realistisch das dauert noch aber bis zum Frühjahr ist der Bau fertig und gut ist. Werde aber wohl nächste Woche alles nochmal genau messen damit man wenigstens die Maße dann schonmal korrekt hat. Die einzelnen Höhen kann ich dann ja auch schonmal austüfteln. Nur wie lang die Beine z.B. werden müssen das kommt noch auf die Rollen an. Der gesamte Bau kommt auf Rollen aber so gescheite Rollen die man auch feststellen kann damit er nicht wegfährt. Die Heubox werd ich auch noch etwas verändern müssen. Der Deckel wird einmal in der Mitte durchgesägt. Dann kann ich beide Hälften öffnen um einen neuen Ballen einzuwerfen aber ich muss sie nicht komplett rausziehen um ein wenig Heu zu verfüttern sondern es reicht wenn ich sie zur Hälfte rausziehe, den halben Deckel öffne und gut ist.

Ob ich alles in Weiß mache weiß ich noch nicht. Es würde mir zwar sehr gut gefallen optisch weil es dann net so wuchtig wirkt und ich ggf. auch Wandtattoos mit einfließen lassen könnte ABER ich habe Bedenken und zwar wegen dem Schmutz. Man hat ja dann überall Urinspritzer von den Schweinchen, obendrein den Nikotin von Peter. Sprich ich könnte wahrscheinlich pausenlos von außen nach innen schrubben. So beim Holz sieht man Beides wenigstens nicht so heftig und man putzt eben wenn man eh schon dran ist aber net weil es schon wieder fleckig ist. Was sagt ihr? Weiterer Nachteil wäre wohl dass es mit Weiß schwerer zu Bauen wäre. Wenn ich jetzt nur an die Glasscheiben denke, die müssen ja gescheit eingefasst werden und die Einfassung wäre dann ja auch wieder net weiß außer ich würde diese ganzen Leisten dann vorher noch Weiß lackieren oder in Weiß finden. Die Trinkflaschenaufhängung müsste man dann auch Weiß lackieren, .... wenn ich es normal im Holzton nehmen würde müsste ich halt wieder alles mit Sabberlack gut einstreichen aber hätte es danach wohl deutlich einfacher. Müsste halt nur alles im gleichen Holzton nehmen und gut ist. Beim Sabberlack könnte man ja sonst auch noch etwas mit der Farbe spielen, da gibts ja auch bissl Tönungen.

Außerdem soll es auch net steril wirken sondern gemütlich, einladend und wieder so bissl Hobbitmäßig. Werde also vom Stil der Wichtelhäuschen her noch mehr Häuser besorgen dann bei Zoo Zajac und auch so einen süßen Unterstand wie ich ihn dort gesehen habe. Zu vollstellen will ich es natürlich nicht aber so bissl was werde ich schon noch holen. Ganz unten können dann unter die Etage wohl auch wieder Hängematten deshalb hab ich dort die Glasscheiben auch höher gezogen sonst purzeln mir da die Schweinchen raus.

Bin aktuell auch noch am Überlegen ob ich dann unten - an der Stelle zum Balkongehege raus, nicht ne Hobbittüre einbaue *g*. Die Luke muss ja halbjährig verschlossen bleiben aber muss sich natürlich auch öffnen lassen wenn Bedarf dazu besteht und ich hab bei Dawanda.de sowas von süße Hobbittüren gefunden. Ein Amerikaner baut da verschiedene Modelle auf Anfrage für 25 Euro und verschickt sie für ungefähr 8 Euro dann nach Deutschland. Von der Größe her wären die nämlich auch noch genau passend obwohl man ihm dann auch die genauen Maße nennen könnte. Wäre doch nur schnuffig wenn man da so ne putzige Türe irgendwo drin hätte *g*. Aber da überlege ich noch und das könnte ich ja auch nachträglich dann noch einbauen :D


Allerdings vom Bau her habe ich mich jetzt mit dem Bau arrangiert und denke das wäre die sinnvollste Variante weil:
1.) Sie bietet am meisten Platz eben weil sie die Ecke noch dabei hat
2.) So kann ich in das Bodengehege auch noch gut reinstehen wenn ich mal irgendwo wen einfangen will
3.) Bodengehege lässt sich noch gut misten weil ich zwischen Bodengehege und richtigem Obergeschoss ca. 80-90 cm Platz habe und ja auch nicht wirklich reinkriechen muss.
4.) Weil ich die Zwischenetage so gestalten werde, dass ich sie auch rausziehen kann, sprich sie wird nur aufgelegt sein und die Rampe ins Bodengehege ist wie jetzt angebracht, sprich Stift ziehen und Rampe ist ab.
5.) Weil ich Heu UND Streu unterbringen könnte und somit nicht mehr im Gangschrank lagern müsste.

Aktuell bin ich nur noch am Überlegen wo ich das Futter dann lager. Das Frischfutter ist eh klar das bleibt dort wo es jetzt auch ist neben dem Bau auf dem Wohnzimmerschrank ABER das Trockenfutter würde ich auch noch gerne sinnig lagern ebenso wie die Kuschelsachen. Für die Kuschelsachen hab ich ja so ne schicke Zebrakiste aber die ist derzeit in der Heubox und im Ergebnis sind alle frischen Kuschelsachen voller Heu weil der Herr natürlich nur den Deckel abnimmt, nicht mehr draufmacht und dann am Heu rumzerrt. Der Deckel der Heubox ist ja auch daueroffen weshalb ich den Bau ohnehin so schnell wie möglich haben will - wozu hat die Box nen Deckel wenn man ihn NIE schließt? Hinzu kommt, dass er jedesmal die Tür vom Fernsehschrank schließt wenn er Heu oder FriFu verteilt und im Endergebnis kann man nicht mehr umschalten sondern muss jedesmal aufstehen und die Türe wieder öffnen. Es macht mich rasend!!! Deshalb muss da was anders gemacht werden *lach*

Das Trockenfutter ist aktuell eben noch in nem riesigen Karton aber vielleicht finde ich dafür auch mal noch ein gescheiteres Gefäß und kann es dann beim Streu noch lagern. Zwingend nötig ist es nicht, wäre halt nur ganz nett aber ich denke das sieht man dann wenn der Bau fertig ist ob es noch passt oder nicht.


Vielleicht schaff ich grad in der rechten Streuecke auch, dass es nicht nur 40 cm Tiefe sind sondern 50, wäre mir persönlich deutlich lieber auch wenn 50 cm noch wenig sind aber ich kann den Wohnzimmerschrank auch nicht beliebig verschieben. Mal sehen wie weit es geht *fg*
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Mo Jan 23, 2012 5:00 pm

Sodela die Pläne sind alle abgestimmt mit Helmut.

Weißes Holz werden wir nicht nehmen weil da auch unschöne Stellen entstehen können wenn mal was beim Bohren oder Schrauben reißt, wenn wird der Bau also im Nachhinein noch von außen lackiert, bleibt innen aber natur.

Epoxidharz hat er persönlich mir von abgeraten, könnten wir aber später immernoch dazu nehmen. Seine Erfahrung ist nur, dass irgendwann eines von Beiden nachgibt und das ist in der Regel das Epoxidharz. Will man das vermeiden muss man noch Platten mit einlegen die dann vom Epoxidharz getränkt werden, ähnlich wie bei nem Flugzeugflügel, dann würde irgendwann das Holz weichen aber nicht das Harz. Also werden wir nun erstmal Teichfolie nehmen, danach kann ich mir immernoch Gedanken machen.

Vom Termin her haben wir jetzt noch verschoben, er ist wohl vom 11.-15. anderweitig verplant, wobei das auch noch kurzfristig verschoben werden könnte, von daher wenn es verschoben wird habe ich meinen Wunschtermin 13.02. sicher. Wenn nicht machen wir am 17.02. ab 14 Uhr ausmessen vor Ort, danach gemeinsam mit seinem Auto einkaufen (passen die riesigen Platten halt dann doch eher rein als bei mir, ne 2 Meterplatte geht bei mir net rein durch die Tür sonst schon *lach*). Ich kann dann Samstag schonmal alles vorbereiten und er käme dann Montag wieder und helfe mir beim finalen Aufbau.

Materialkosten werden sich wohl im Rahmen um die 600 Euro bewegen plus dann noch seine Arbeitsleistung die aber im Gegensatz zu den Materialkosten zu vernachlässigen ist in der Höhe wofür ich ihm grad nochmal dankbar bin.

Freue mich schon wie bescheuert auf den Baubeginn und kann es kaum noch erwarten. In spätestens 4 Wochen habe ich meinen Bau!!! Leute das ist Wahnsinn *freufreufreufreufreu*

Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Di Jan 24, 2012 4:29 pm

Klasse, dann ist es ja bald soweit. Da wäre ich auch im Baufieber! Dance
Nach oben Nach unten
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Di Feb 14, 2012 12:36 pm

Sodele es ist soweit, die letzten Tage wurde fleißig gewerkelt zusammen mit dem Wutzenarchitekt.

Noch kurz vorab die Maße:
Die obere Fläche hat 346*80 cm sowie 30*80 (Rest vom L) und damit 3 qm
Die mittlere Etage hat 265*60 cm und damit 1,59 qm. Das unterste Gehege hat 165*110 und damit 2,75 qm. Wenn man also die Etagen mitzählt (Rampen und Rampenaufsätze nicht mitgezählt) hätte man 7,34 qm und damit 0,73 qm pro Nase in der kalten Jahreszeit. Im Sommer kommen die 3 qm vom Außengehege noch dazu.

An der einen Stelle der oberen Etage an der jetzt ein Holzbrett davor ist, soll später dann auch eine Glasscheibe sein. Vielleicht hol ich da vorübergehend noch Plexiglas aber erst wenn das nächste Gehalt auf dem Konto ist *lach* bzw. wenn bei Bauhaus die Warenrückgabe wieder funktioniert, dann passt es mit dem Gutschein auch wieder. In den linken Bereich kommt dann die Heubox rein die ich vorher jetzt gleich aber erstmal füllen will :)





















Sodela das wars fürs Erste. Die Schweinchen leben aktuell noch zusammen auf der obersten Etage, sie können aber natürlich jederzeit nach unten, das sollen sie aber schön in Ruhe alles erforschen. Sie leben ja erst seit wenigen Minuten drinnen.

Ich hoffe es gefällt euch.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Wichita
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 27.04.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Di Feb 14, 2012 4:28 pm

WOW is das toll geworden!!!!
Nach oben Nach unten
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Di Feb 14, 2012 5:36 pm

Sieht super aus, ein wahres Schweineparadies. Five
Nach oben Nach unten
Alanna
Ohrenkrauler
avatar

Anzahl der Beiträge : 480
Anmeldedatum : 31.05.09
Alter : 38
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Fr März 23, 2012 4:59 pm

Das ist ja toll geworden. Und so riesig. Da fühlen sich die Schweinchen garantiert wohl.
Nach oben Nach unten
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   Mo März 26, 2012 9:26 am

Wir waren noch einmal fleißig am Werkeln.

Über der Heubox ist jetzt ein großes Brett eingezogen auf welchem ich die Box mit den Kuschelsachen, die Kehrschaufel, die Box mit Trockenfutter, die Box mit Frischfutter sowie ein Brettchen mit Messer abstellen kann. Ergo alles beisammen. Rechts unten in dem freien Raum habe ich nun 2 Boxen Streu und 2 Boxen Heu zur direkten Verwendung stehen.

Des Weiteren ist nun auch ganz unten eine Trinkflasche angebracht.

Obendrein haben sie jetzt noch eine Tageslichtlampe um an trüben Tagen für ein wenig Licht zu sorgen und eine LED-Flexleiste mit Farbwechselfunktion für die abendliche Stimmungsbeleuchtung. Ist wer richtiggehend rallig kann man dann auch auf Puff umschalten *g* oder eher Kiez? Na jedenfalls Rotlicht *lach* ansonsten habe ich eher ein warmes Gelb oder ein schwules Lila :) - Sally fand es beim Aufbau schon total klasse und stand Männchen machend in der Mitte um die Lichterkette zu betrachten. Dann lief sie zur Rampe und kam frustriert meckernd wieder vor weil sie so auch nicht näher ran kam und stand dann wieder direkt vor Peter und knallte einmal mit ihrer Nase gegen seine beim Aufbau vor lauter Neugier *lach*.

Tja und zur Krönung haben wir gestern den Zugang zum Außengehege hergestellt. Lily, Peaches, Sally, Glory und Hagrid waren auch schon draußen. Der Rest noch nicht.



Das Wochenende war nur Schufterei *umfall* und auch sonst eigentlich 0 Ruhe *grübel*

Freitag war ich direkt nach der Arbeit noch schnell einkaufen, kam 15 Uhr dann daheim an, schnell oberste Etage ausmisten und neu einstreuen. Peter am Telefon, nebenher Einkäufe auspacken und bissl Aufräumen, dann auflegen und zack unter die Dusche. Er war daheim, hat nen Kaffee getrunken, ich mich derweil fertig gerichtet und dann ging es auch schon los. Er hatte am Vorabend dann noch die Lokalität genannt bekommen und es war ne kleine Weinstube in Aachen, also ab. Mit etwas Verspätung kamen wir dann auch unten an und es war ne echt nette Runde. In seiner Zigarettenpause hab ich dann noch nen BubbleTea Laden entdeckt und mir direkt noch einen geholt für die Heimfahrt *g*. Gegen 23 Uhr haben wir die Heimfahrt dann auch angetreten und waren 23.45 Uhr dann auch daheim. Kurz überlegt ob wir Dori schon begraben, das dann aber verworfen und nochmal was gegessen weil wir halt doch noch nicht so wirklich satt waren. Danach bin ich platt ins Bett gefallen, hatte ja die letzten Nächte davor immer nur 3-4 Stunden Schlaf.

Samstag früh 7 Uhr aufgewacht und los gings. Balkonkästen vom Geländer genommen, Töpfe auch, Töpfe geleert, Eigenbau vollends fertig geleert und die Schweine oben eingesperrt (Streu war noch in der Garage *g*). Losgetigert Pflanzen für den Balkon (nur für die Töpfe und frosthart) geholt, LED-Flexleiste, Piniendekor. Dann außen das Außengehege auch aufgefrischt. Bis dahin war Peter dann schon wach, wir haben den Müll weggefahren, Streu eingeladen, sind hoch, haben fertig eingestreut, dann Bau vorgezogen, LED-Flexleiste dran befestigt. Dann wieder los zum Baumarkt wegen der Verbindung auf den Balkon raus. Dann schnell was zu Essen gemacht, Löcher in die Töpfe vom Balkon gebohrt, bissl aufgeräumt. Man glaubt es nicht wie schnell so ein Tag rum geht. Wir waren ja erst 20 Uhr vom Baumarkt wieder zurück *kreisch* war ja aber auch nicht einfach, ein Rohr den Durchmesser, das andere Rohr etwas anderer Durchmesser, flexible Verbindung aber eben doch stabil, ...

Sonntag früh hab ich dann gleich losgelegt mit Durchgang zusammenbasteln. Dann kam Peter dazu und wir haben das vollends fertiggemacht. Er hat dann noch den Trinkflaschenhalter gebaut und angebracht, ich habe derweil auf dem Balkon dann die Töpfe bepflanzt. Im Anschluss haben wir quasi die Bude renoviert weil man ja alles umstellen muss um ran zu kommen - ergo alles wieder an seinen Platz und danach mal alles gefegt und geputzt. Dann noch ein wenig Osterdeko aufgestellt (Korkenzieherweide hab ich geholt und da mussten natürlich noch Eier und Deko dran), dann Winterreifen runter und Sommerreifen drauf bei Beiden, im Anschluss ein Eis essen fahren und dann den Reifendruck kontrollieren. Dann heim, duschen und Sushi gemacht. Nebenher noch die Gorgonzolasauce für heute Abend vorbereitet damit er seinen Teil auch mitnehmen kann. Nach dem Sushi 30 Minuten Sofa und dann ging es raus Dori beerdigen. Waren dann 22 Uhr rum wieder zurück, dann hab ich noch meine Fingernägel neu machen müssen weil sie nach dem Wochenende aussahen wie - oh fragt nicht. Jedenfalls ablackieren, alles neu lackieren und dann bloß nicht einschlafen bevor es trocken ist. Gegen 1 Uhr war ich dann im Bett und heute früh klingelte der Wecker.

Erholung ist was Anderes aber die Schweinchen haben es schön und wenn die Bude dann nach der Aktion wieder normal aussieht ich auch *lach* - wobei ich weiß net wie weit ich diese Woche komme aber ich gebe mir Mühe. Peter hat nächste Woche dann Urlaub was die Sache auch nicht einfacher macht, dann wird daheim nebenher auch schon wieder Unordnung produziert aber ich lass es auf mich zukommen. Habe nächste Woche ja auch nur 3 Tage und den Donnerstag dann frei. Da geht es irgendwohin zum Wellness *hach* das brauch ich dann aber auch.


Fotos von den Neuerungen gibts derzeit noch keine *g* hab nicht mehr geknippst am Wochenende - hätte nicht gewusst wann.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau   

Nach oben Nach unten
 
Ich bin am Grübeln in Sachen Umbau
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Meerschweinforum :: Haltung, Pflege und Allgemeines :: Eigenbauten-
Gehe zu:  
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com