Meerschweinforum

Kleines Forum über Meerschweinchen
 
StartseiteFAQLeitfadenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Schock meines Lebens

Nach unten 
AutorNachricht
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 8:41 am

Gestern war grässlich. Ich saß am Abend noch so ein wenig am PC, stöberte im Forum, schaute nach meinen Mails und Jenny saß drüben bei Peter auf dem Schreibtisch, wie üblich halt. Dann klingelte sein Handy und statt sitzenzubleiben beim Telefonieren stand er auf und tingelte durch die Wohnung. Ich blieb sitzen und machte normal weiter aber bin direkt aufgestanden als ich gehört habe dass sich Jenny in Bewegung setzt von ihrem Drittwohnsitz unterm Drucker zu ihrem Zweitwohnsitz Kuschelsack zu Watscheln.

Ich hab schon hunderte Male gesagt dass er, wenn sie auf dem Schreibtisch ist entweder nicht aufsteht oder aber die Tastatur vom Tisch nimmt oder aber den Schreibtischstuhl als Sicherung hinstellt. Was hatte er gemacht? NICHTS der Stuhl stand zwar da aber nicht weit genug vorne, die Tastatur stand so bescheuert dass vorne nur knappe 5 cm Platz waren bis zur Tischkante und er war natürlich ja auch nicht da. Hatte auch schon bestimmt 20 Mal gesagt dass er sich doch bitte ne Sicherung einfallen lassen sollte die er hochklappt wenn er vom Platz weggeht und wegklappt wenn er da ist, dann kann auch nix passieren. Die ganzen Kabel hab ich in Rohre verlegt damit sie nirgendwo ran kann, ... aber es war eben noch keine Sicherung da.

Meine ganzen Schwarzmalereien wurden wahr, ich hörte ein rutschendes Geräusch, rannte los und obwohl ich schon auf dem Weg war konnte ich sie nicht mehr auffangen. Sie fiel vom Tisch, landete auf dem Stuhl zwischen, rutschte aber direkt dort auch wieder ab weil er ja nur mit der Kante der Sitzfläche da war, das Teil is so flutschig da kann sie sich net halten und fiel volle Kanne auf den Marmorboden. Ich hab nur noch gebrüllt, "jetzt ist sie gefallen, Jenny ist vom Schreibtisch gefallen" und er hat mitten im Telefonat sein Handy weggeworfen und kam auch angerannt. Das ist so der absolute Horror der einem passieren kann.

Hab sie dann erstmal vorsichtigst hochgehoben und mich mit ihr auf die Couch gesetzt, dann hab ich angefangen sie abzutasten. Erstmal die Füßle abgestastet, nichts. Dann die Wirbelsäule und das Becken vorsichtig getastet, konnte ich auch nix spüren. Dann den Kopf noch abgetastet, den Kiefer abgetastet, in die Schnute geschaut und an den Zähnen gewackelt. Kein Nasenbluten, nicht auf die Lippe gebissen, Zähne noch drinnen und sonst alles heile. Hab ihr dann erstmal Sab Simplex und Vitamine auf ihren Schrecken hin gegeben und das hat sie auch direkt ohne Widerworte genommen. Dann hab ich sie hingesetzt dass sie laufen soll aber nö sie wollte nicht. PANIK! Hab mich dann entschlossen sie erstmal bei Peter zwischenzulagern der sich mit ihr auf die Couch gelegt hat und sie zugedeckt hat. Soweit verhielt sie sich aber sonst normal.

Später war ich so dreist und hab sie nochmal auf den Schreibtisch gesetzt und da lief sie auch völlig normal dann wieder ihren Weg vom Zweitwohnsitz zum Drittwohnsitz als wäre nie was gewesen!!! Hab sie den gesamten Abend beobachtet und abgetastet und alles aber es kam sonst nichts weiter bei raus. Sie frisst, sie läuft, sie köttelt, sie pieselt, sie äußert keine Schmerzen und sie ist frech wie immer. Da haben wir echt nochmal Glück gehabt!

Peter hat nun aber auch aus der Sache gelernt, hab ihm gesagt dass sie bei so nem Sturz aus 1 Meter Höhe auf Marmorboden (gut der Stuhl war wohl ihr Beschützer er hat den Sturz etwas gedämpft aber von dem aus gingen es nochmal 80 cm runter) locker hätte tot sein können wenn sie blöd aufgekommen wäre. Entweder mit dem Köpfchen da hätte man keine Chance mehr gehabt oder blöd mit der Wirbelsäule so dass sie gelähmt gewesen wäre oder auch eins oder mehrere Beinchen brechen, Rippen brechen und in die Lunge rein, .... oh fragt nicht. Es hätte ja alles passieren können und nicht einfach nix. Die Maus hat so einen unbeschreiblichen Dusel das gibts nicht.
Er hat dann direkt gestern Abend noch ne 5 cm dicke Holzlatte genommen und mit ner Schraubzwinge am Schreibtisch festgemacht. Er will nun mit Schnellspannzwingen arbeiten und 3 Teile Sicherung anbringen, 2 Teile die dann mit den Zwingen fix dran bleiben auch wenn er am PC ist, sicher is sicher und 1 Teil der im Bereich seines Arbeitsplatzes liegt und nur ran kommt wenn er seinen Platz verlässt.

Schreck lass nach sag ich da nur - ich finds nur schlimm dass immer erst was passieren muss bevor man auch endlich mal auf mich hört *seufz*, bin nur froh dass es ihr gut geht, sie hat wohl 7 Leben wie ne Katze.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Muggel
Ohrenkrauler
avatar

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 04.05.09
Alter : 50
Ort : Monheim am Rhein

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 9:11 am

Ach Du Schreck! Man gut das nichts weiter passiert ist. Beobachte sie weiterhin gut. Mein Muck ist mal vom Sofa gesprungen (ca. 50 cm) und hat sich dabei den Unterkiefer gebrochen. Das merkte man auch erst ein paar Tage später. Im ersten Schreck merken die Tiere die Schmerzen nicht.

Aber wenn ich ehrlich bin, hab ich echt schon lange damit gerechnet das sie da mal vom Schreibtisch plumpst! Hab dich ja beim letzten Besuch noch danach gefragt ob ihr da nicht Angst das es mal passiert ;)

Zum Glück ist es gut gegangen.
Nach oben Nach unten
http://www.silvias-meerschweinchen.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 9:25 am

Muggel schrieb:
Ach Du Schreck! Man gut das nichts weiter passiert ist. Beobachte sie weiterhin gut. Mein Muck ist mal vom Sofa gesprungen (ca. 50 cm) und hat sich dabei den Unterkiefer gebrochen. Das merkte man auch erst ein paar Tage später. Im ersten Schreck merken die Tiere die Schmerzen nicht.

Aber wenn ich ehrlich bin, hab ich echt schon lange damit gerechnet das sie da mal vom Schreibtisch plumpst! Hab dich ja beim letzten Besuch noch danach gefragt ob ihr da nicht Angst das es mal passiert ;)

Zum Glück ist es gut gegangen.

Ja aber echt. Ich glaub nicht dass was gebrochen ist weil sie auch ihre Kräcker futtert und wirklich richtig herzhaft zubeißt oder war das bei euch dann auch noch so? *bibber*

Eben ich hatte ja auch die Befürchtung dass es irgendwann mal kommt daher hatte ich ihm ja auch gesagt das er nicht vom Platz gehen soll wenn nichts gesichert ist. Wenn die Tastatur nicht steht ist es auch schon ok. Sie muss sich sonst ja davor entlangquetschen oder dahinter, je nach Wunsch von ihr *seufz* aber sie stiefelt weiterhin dort oben rum, is ja da daheim *g*
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Muggel
Ohrenkrauler
avatar

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 04.05.09
Alter : 50
Ort : Monheim am Rhein

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 10:21 am

Muck hatte am nächsten Tag dann enorme Probleme harte Sachen zu beißen. MAn merkt das dann schon ganz schnell. Er hat sich bei dem Sturz aber auch auf die Lippe gebissen und hat ganz leicht geblutet.
Nach oben Nach unten
http://www.silvias-meerschweinchen.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 10:43 am

Uffz, ok dann bin ich beruhigt. Ich hab grad schon ne Mail von Peter gekriegt dass sie wie verrückt die kleinen Sterne sucht - Science Selective - und die gerne knabbern möchte er sie aber in seinem Saustall nicht findet (dabei sind die in ner riesigen Tupperbox mit anderen Sachen aber bitte *g*) und nu zieht sie mit Gewalt Sachen aus den runden Ecken und beißt herzhaft in Bunnykräcker rein. Sie war heute früh auch schon am Korkast dran. *Plumps - Stein vom Herzen gefallen* aber wir beobachten sie erstmal noch weiter.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 4:06 pm

Puh, Schwein gehabt. Gut, dass ihr (vermutlich) nichts weiter passiert ist als der Schreck. Bussi
Mir ist mal ein Schweinchen vom Arm gesprungen, da war der Weg bis zum Boden auch ordentlich (ca. 140cm), aber ihm ist damals auch nichts passiert. *aufHolzklopf*
Nach oben Nach unten
FM_Heike
Löwenzahnsammler


Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.08.09
Alter : 57
Ort : Frankfurt am Main

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 4:47 pm

Krass ich würde wohl nen Fön bekommen.

Gut, dass nix Schlimmes passiert ist - behalt sie trotzdem lieber noch im Guck.
Nach oben Nach unten
http://www.frankfurter-meerschweine.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 4:58 pm

Mach ich, hab mich eben auch nochmal selbst vergewissert dass es ihr soweit gut geht. Sie verhält sich völlig normal, brüllte eben nach Fresschen, klapperte lautstark als sie in ihr Haus wollte und das besetzt war (dann muss man immer zum Räumen hin, sie flitzt rein und brommselt kurz *g*). Ansonsten weiterhin keine Schwellung, kein Humpeln, kein Nix auszumachen.

Sie kann sich aber noch gut an den Sturz erinnern, das Köpfle funzt also auch wunderbar. Heute ist sie auf dem Schreibtisch bis zur Tastatur gelaufen, hat dann den Kopf geschüttelt, nach unten geguckt und ist hinter statt vor der Tastatur entlanggeflitzt. Das war ihr dann doch wohl nicht so ganz Geheuer. Sie hat also wohl schon realisiert dass sie da nach unten gefallen hat und es mit dem Flitzen vor der Tastatur zu tun hat.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
FM_Heike
Löwenzahnsammler


Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.08.09
Alter : 57
Ort : Frankfurt am Main

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 6:30 pm

Kleinen Kindern gibt man bei Sturz Arnika - falls sie noch mal ..... Blume
Nach oben Nach unten
http://www.frankfurter-meerschweine.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mi Aug 12, 2009 7:35 pm

FM_Heike schrieb:
Kleinen Kindern gibt man bei Sturz Arnika - falls sie noch mal ..... Blume

Eek Krass nene du das soll einmalig bleiben aber stimmt ich hätte ihr auch Rescue geben können *an den Kopf hau* Konfus
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Fr Aug 14, 2009 5:34 am

Es geht ihr weiterhin gut, dahingehend wird wohl nix mehr hinterherkommen.

Dafür hatten wir letzte Woche Freitag das AB abgesetzt nach 3 wöchiger Gabe bzw. insgesamt sogar noch länger *überleg* weil sie ja nen Abszess in der leeren Augenhöhle hatte. Tooollll den hat sie jetzt wieder. Gestern früh dachte ich noch, hmmm so ganz eingefallen ist es wieder nicht mehr, gestern Mittag sah ich ne leichte Beule, gestern Abend ne deutlichere Beule und heute hab ich noch nicht geguckt. Ich kanns grad einfach nicht aber sie frisst und ist munter also joa. Nur sie eitert halt wie blöde also ist Peter heute bei Frau Dr. Hackert (und wenn ich 800 Mal anrufen muss von der Baustellenbesichtigung heute das ist mir sch... egal - der Herr hat sich nämlich keinen Wecker gestellt weil er meinte dass er den eh nicht hören würde wie schon die letzten Tage auch nicht) und lässt Jenny nochmals operieren. Diesmal wird nicht nur ein winziger Schnitt gemacht um den Eiter ablaufen zu lassen und zu spülen sondern sie schneidet größer und schaut auch mal rein.

Dori kriegt er auch gleich mit weil sie unten direkt oberhalb der Scheide nen Knubbel hat und sich Frau Hackert das auch mal anschauen soll was das sein könnte und sie ggf. ja auch noch operieren falls es möglich ist, falls es nötig ist und überhaupt.

Drückt uns die Daumen, bin auch schon wieder das reinste Nervenbündel. Das muss natürlich grad dann sein wenn ich mal an nem Freitag nicht wie geplant frei habe sondern eben arbeiten muss. Logisch wann auch sonst oder? Ich hoffe nur Jenny bzw. Beide (weiß ja net ob Dori auch operiert werden muss/wird) überstehen das Ganze gut. Muss jetzt gleich noch in Windeseile 1 Gehege herrichten und 2 Boxen und sollten Beide operiert werden muss er Jenny halt erstmal auf dem Schreibtisch betreuuen und Dori ist im Gehege. Wenn ich dann heimkomme kann ich ja noch ein zweites Gehege aufbauen, sofern ich nicht sogar vor ihm dann schon daheim bin Gut

Ach ja es ist doch immer irgendwas *bibber*
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Fr Aug 14, 2009 6:51 am

Ach Mensch, wie ärgerlich... Daumen sind gedrückt! Bussi
Nach oben Nach unten
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Fr Aug 14, 2009 11:45 am

Danke dir,

vorhin hatte ich Peter am Handy, glücklicherweise war da die Baustellenbegehung schon vorbei sprich Kundschaft weg und ich war nur noch mit einem der Chefs und ner Kollegin zusammen und dann hat er mich auch noch an Frau Hackert weitergegeben. Sie macht das bei Jenny jetzt erstmal neu auf und das mit größerem Schnitt und bei Dori vermutet sie stark dass es ein Blasenstein ist. Aktuell liegen beide im OP, klar nacheinander aber sie werden beide auf jeden Fall schlafen gelegt und dann schaut man mal. Den Stein will sie dann zertrümmern und schauen wie sie es rauskriegt. Ich bin gespannt. 14 Uhr kann er wieder reinschauen.

Nachdem er nicht wie ich gesagt hatte schon um 11 Uhr dort war musste er warten bis 12 Uhr und nu halt noch länger. Aber wenigstens hat meine Weckarmada geholfen. Er hatte sich gar keinen Wecker gestellt, ich hab dann seinen Handywecker gestellt aber statt Lautstärke 4 wie er es bisher hatte auf volle Lautstärke also 7 weil er ihn bisher nie gehört hat. Zusätzlich 10 Minuten zeitversetzt noch den normalen Wecker. Dann hab ich kurz nach 9 Uhr angerufen um zu überprüfen ob er schon wach is *hehe* und ja er war wach :D er war nicht begeistert von der Wecklautstärke aber es war erfolgreich *lach*. Joa in 15 Minuten darf er wieder rein dann krieg ich Bescheid wie es aussieht. Werd mich jetzt mal in den Haushalt werfen. Diese Woche kam ich zu 0, einmal wegen ner kleinen OP bei mir (nix Wildes), wegen ner Einladung zum Essen gestern, ... es sieht aus wie bei Hempels und ich will heute fertig werden mit außer mit der Wäsche die kann ich auch noch morgen machen. Brauch den Sonntag mal komplett für mich weil Montag auf Arbeit Stress pur wird als einzig anwesende Sekretärin für den ganzen Haufen, viele kommen aus dem Urlaub zurück und ich hab die Telefonzentrale für die es sonst auch noch ne gesonderte Angestellte gibt auch noch auf dem Hals. Das reinste Chaos aber dafür komm ich an dem Tag mit dem Auto an und Dienstag bin ich den ganzen Tag in Frankfurt unterwegs das wird auch net besser. Freue mich als schon auf nächste Woche Freitag dann hab ich endlich auch mal wieder wirklich so richtig frei.

Heute muss ich auch noch schauen dass es zügig geht, muss mich nachher noch hinlegen weil grad ne Migräne über mich reinbricht und bevor die voll da ist sollte ich fertig sein. Sag euch aber später noch Bescheid wie es aussieht.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Sa Aug 15, 2009 7:38 am

Wie schauts denn aus heute morgen?
Nach oben Nach unten
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Sa Aug 15, 2009 9:34 am

Bei Jenny kam heute gleich nochmal Eiter aber sie geht nachher auch noch mit zu Schweigart. Bei Dori wars wohl der größte Blasenstein den sie je gesehen haben und ihr muss ich alle paar Stunden ein Gel einbringen und zu Trinken geben. Ansonsten beide AB, beide BBB also wie immer *lach*. Noch sitzen beide auf Handtücher aber Dori wird später wieder rein können denk ich mal.

Heute 16.30 Uhr hab ich nochmal Termin. Muss jetzt schnell einkaufen flitzen, dann noch ein paar Sachen machen, denke dass ich mich heute Abend wieder melde.

*knuddel*
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Sa Aug 15, 2009 10:50 am

Aua, arme Dori... Help
Hauptsache, das Ding ist raus und ihr gehts bald wieder gut. Das gleiche gilt natürlich auch für Jenny. Knuddel
Nach oben Nach unten
Kerstin1811
EB-Bastler
avatar

Anzahl der Beiträge : 867
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   So Aug 16, 2009 10:42 am

Meine Güte, bei dir ist ja wieder was los!

Zumal du bei deinem Job ja auch nciht jede Woche wegen den Monstern mal nen Tag wegbleiben kannst (zumindest mein Chef würde mir was husten...).

Wie geht es den beiden Patientinnen denn jetzt?
Nach oben Nach unten
Manu911
Meeriversteher
avatar

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   So Aug 16, 2009 11:11 am

Ne weg bleiben geht derzeit überhaupt nicht. Ich hab zwar die Genehmigung auch mal ein verlängertes Wochenende zu machen wenn ich mich gut mache auf Arbeit aber ich hab jetzt noch nicht gefragt weil ich es einfach noch zu früh finde.

Ich habe derzeit überhaupt keine Zeit für die Schweineversorgung. Heute ist Haushalt angesagt, später kommt Silke wegen Spülen und DVD gucken aber heute ist noch ein wenig ausruhen.

Morgen wirds ja chaotisch auf Arbeit, da hab ich das Auto bei, muss aber halt wirklich von morgens bis abends reinkloppen als einzige Sekretärin, ich hoffe so sehr dass die Migräne bei der Einen wieder gut ist. ICH hab nämlich auch Migräne weswegen der gestrige Tag auch ausgeufert ist und ich mich am Liebsten von Frau Hackert hätte einschläfern lassen - dazu später mehr - nur ich kann jetzt natürlich nicht auch noch sagen, hallo hab Migräne und komm nicht auch wenn es mir danach echt wäre.
Dienstag bin ich in Frankfurt da ist auch nichts mit Schweine pflegen und an beiden Tagen fahr ich nach der Arbeit noch kurz bei Silke vorbei um das Schweinchen wegen Spülen abzugeben - ich schaff es selbst nicht.

Mittwoch geht das Auto für ne Woche in die Werkstatt ab da bin ich auf Silke angewiesen, es ist zum Brechen dass momentan echt alles zusammenkommt.


Bei den Schweinchen siehts ganz gut aus. Dori macht es tapfer mit aber es ist noch geschwollen. Dadurch dass man eben nichts gemacht hat an dem "Abszess" ist der Stein mit der Schleimhaut verwachsen und das muss jetzt natürlich alles auch wieder abheilen. Ich hab den Stein nun aber mitbekommen, werd bei Gelegenheit mal Fotos von machen.
Bei Jenny kommt halt Eiter, das geht jetzt erstmal ne Weile mit dem täglich spülen.

Laut Frau Hackert bekommen jetzt Beide 2 Wochen lang Antibiotika.

Der Tagesablauf sieht jetzt so aus:
8.15 Uhr beiden AB geben, bei Dori noch die Salbe einbringen und ihr was zu Trinken einflößen (zusätzlich zur Flasche)
9.30 Uhr BBB an Beide abgeben
12 Uhr BBB an Beide, Salbe für Dori und wieder Flüssigkeit
15 Uhr Salbe für Dori und Schmerzmittel für Jenny
18 Uhr Salbe für Dori
20.15 Uhr AB für Beide, Dori wieder Salbe und Flüssigkeit
21.30 Uhr BBB für Beide

Das ist für mich alleine nicht machbar aber ich bin froh dass sich Peter mittlerweile mehr traut und auch Dori die Salbe unten in die Harnröhre reindrückt. Aber man braucht da echt nen Zeitplan für das ist irre.



Ja zu gestern. Ich hatte daheim vergessen ne Migränetablette einzunehmen, war am Morgen mit Silke ihren neuen Kastraten noch abholen, dann noch Einkaufen und hab da schon gemerkt dass ich sie nehmen sollte um auf normalem Maß zu bleiben. Gut mit Tablette sollte man auch nimmer fahren aber ohne ist auch scheiße. Ich also in Holzwickede angekommen, Beifahrertüre geöffnet, Auto abgeschlossen, Handtasche gerichtet und Schlüssel schon eingepackt, Schweine in eine Box zusammengesetzt damit ich net 2 Kisten tragen muss, Spritze aufgezogen damit sie noch was trinken können. Dann wollte jemand neben mich hinfahren (riesen Parkplatz ich frage mich warum gerade neben mich) und ich hab die Türe etwas angelehnt, so dass es noch 20 cm oder so offen war. Ich flöß den Schweinen ihre Flüssigkeit ein und in dem Moment wo ich aufstehe und mich zur Türe drehe höre ich das klack und die Türe ist zu.
Handtasche drin, Schlüssel drin, Handy drin und ich steh mit den Schweinen draußen. Immerhin aber ich war fix und fertig mit den Nerven. Ich konnte weder das Auto einfach so stehen lassen weil die Handtasche ja schön auf dem Beifahrersitz stand - Einladung für Alle aber ich musste ja zu Frau Hackert. Ich bin direkt zur Praxis geflitzt aber sie war noch nicht da. Bin dann in die Kneipe nebenan geflitzt und hab dort telefonieren dürfen und bekam auch noch ein Glas Wasser angeboten. Hab dann nach 10 Mal bei Peter anrufen endlich wen erreicht - er hatte geschlafen und wollte nicht ran aber irgendwann war er genervt genug und ich habs ihm kurz geschildert. Begeisterung pur. Meinte dann ob er kurz Elli fragen könnte wegen ihrem Auto und mir den Schlüssel bringen - NEIN. Gut dann würd ich Silke fragen, er solle den Ersatzschlüssel richten. Hab dann im Biergarten der Kneipe gehockt und auf Frau Hackert gewartet die dann auch schon um die Ecke kam. Habs ihr auch kurz erklärt, wir sind in die Praxis und ich hab Silke angerufen. Ging nur leider keiner ans Handy. Also haben wir erstmal behandelt, nochmal versucht, ging immernoch keiner ran. Dann haben wir schnell nach der Festnetznummer gegoogelt und dort angerufen, siehe da Silke war just in dem Moment nach oben gegangen aber ich bekam sie ans Telefon und zum Glück hatte sie Zeit und konnte kommen. Sie ist wirklich ein Schatz muss ich hier mal sagen. Sie hat bei Peter den Schlüssel abgeholt und ist dann zu mir nach Holzwickede geflitzt. Ich war derweil mit Frau Hackert noch einkaufen, die Schweine standen noch im Kühlen, bekamen noch Kohlrabiblätter und dann bin ich zum Auto getigert.

Statt wie geplant um 18 Uhr war ich dann um 20 Uhr daheim und fix und alle mit den Nerven.

Bin nur froh dass mir sowas nicht in Frankfurt passiert ist, ich hätte mich wohl vors nächste Auto geworfen aber Silke meinte sie wäre auch bis Frankfurt gefahren Bussi - an der Stelle: ich bin echt froh dass wir uns kennen Knuddel


Nu widme ich mich mal eben noch schnell meiner Bügelwäsche, meinem kleinen Mittagessen, flitz dann noch zur Bank (weil zahlen konnte ich bei Frau Hackert ja auch nicht aber Silke ist Montag ohnehin wieder dort *lach*) und dann sind eh schon wieder die Schweinchen dran.
Nach oben Nach unten
http://www.manusmeeris.meeriwelt.de
Libi
Ohrenkrauler


Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   So Aug 16, 2009 1:23 pm

Ohje, das ist ja Stress pur. Ich hoffe, dass es dir wenigstens schnell besser geht, damit du angenehmer durch die Tage kommst. Bussi
Nach oben Nach unten
Kerstin1811
EB-Bastler
avatar

Anzahl der Beiträge : 867
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 36
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   Mo Aug 17, 2009 4:53 pm

Meine Güte, das sind echt so kleine Dinge, die man nicht braucht. Naja, in 4 Tagen ist Wochenende!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Schock meines Lebens   

Nach oben Nach unten
 
Der Schock meines Lebens
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rettung meines Discocactus möglich?
» Der Bau meines Orchidariums in Bild und Text
» Umbau meines Aquariums zur Vitrine
» Bau meines großen Orchidarium
» Pflege meines Euphorbia Enopla

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Meerschweinforum :: Haltung, Pflege und Allgemeines :: Allgemeines über Meeris-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com